FCL: Erster Super-League-Sieg im neuen Jahr

Bei Schlusslicht GC gewinnt der FCL 3:1

Sie freuen sich über das 0:2: Blessing Eleke, Pascal Schürpf und Christian Schneuwly (v.l.n.r.) jubeln im Letzigrund.

Der FC Luzern hat zum ersten Mal im Jahr 2019 ein Pflichtspiel gewonnen. Gegen die Grasshoppers erzielten die Luzerner auswärts ein 3:1.

Nachdem der FC Luzern bereits in der Vorrunde sowohl das Heim- wie auch das Auswärtsspiel gegen die Zürcher Grasshoppers gewann, holte er auch heute Abend im Letzigrund drei Punkte. Es ist der erste Sieg unter dem neuen FCL-Trainer Thomas Häberli.

Die Luzerner starteten gut und engagiert in das Spiel. Marvin Schulz schoss den FCL in der 16. Minute in Führung. Nur sieben Minute später erhöhte Christian Schneuwly zum 2:0. Nach der Pause brachte GC Djuricin und Sigurjonson neu ins Spiel. Die Wechsel fruchteten schon nach wenigen Minuten. Arlind Ajeti schoss in der 50. Minute den Anschlusstreffer für die Gastgeber. Doch der FC Luzern liess sich davon nicht beirren. Nur vier Minute später war es wiederum Christian Schneuwly, der für den FCL traf und die Führung zum Spielstand von 3:1 ausbaute. 

3'700 Personen verfolgten das Spiel im Zürcher Letzigrund.

Im anderen Super-League-Spiel des Abends gewannen die Berner Young Boys dank einem Last-Minute-Treffer in der 91. Minute durch Garcia gegen den FC Sion 1:0.

In der Tabelle führt weiterhin YB mit 62 Punkten vor Basel mit 40 und Thun mit 36 Punkten. Zürich und Luzern folgen mit 29 Punkten auf den Rängen 4 und 5. Schlusslicht bleibt GC. 

Die Noten der FCL-Spieler (1 miserabel / 2 schwach / 3 ungenügend / 4 genügend / 5 gut / 6 überragend):

  • Dave Zibung, Goalie: Note 4,5
  • Christian Schwegler, Verteidiger: Note 5,5
  • Lucas Alves, Verteidigung: Note 5
  • Lazar Cirkovic, Verteidigung: Note 4,5
  • Silvan Sidler, Verteidigung: Note 5
  • Marvin Schulz, Mittelfeld: Note 5,5
  • Idriz Voca, Mittelfeld: Note 5
  • Christian Schneuwly, Mittelfeld: Note 5,5
  • Pascal Schürpf, Mittelfeld: Note 4,5
  • Ruben Vargas, Mittelfeld: Note 5
  • Blessing Eleke, Sturm: Note 5
  • Filip Ugrinic, Mittelfeld: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *
  • Tsiy Ndenge, Mittelfeld: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *
  • Shkelqim Demhasaj, Sturm: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *

* für eine Bewertung muss ein Spieler mindestens eine Halbzeit (45 Minuten) gespielt haben.