Traumhochzeit: Trauringe für Chiara und Simon

Das Paar findet die perfekten Ringe bei Meister Schmuck in Luzern

Chiara und Simon, das Gewinnerpaar der Radio Pilatus Traumhochzeit 2019, haben bei Meister Schmuck in Luzern die Hochzeitsringe ausgesucht. 

Schmuck für ein ganzes Leben: Trauringe stehen im Zeichen der Verbundenheit und der Liebe. Und das wissen auch Chiara und Simon aus Enetbürgen - deshalb haben sie sich bei der Auswahl der Ringe ganz auf ihr Bauchgefühl verlassen. 

Beraten wurden sie von Franziska Emmenegger, der Geschäftsführerin von Meister Trauringe und Schmuck. Für was für Ringe sich das Gewinnerpaar der Radio Pilatus Traumhochzeit 2019 schlussendlich entschieden hat, erfährst du in der Sondersendung.

Audiofiles

  1. Chiara und Simon haben bei Meister Schmuck in Luzern die Hochzeitsringe ausgesucht . Audio: Michi Huser
  2. Wieso es ein handgefertigter Ring wurde. Audio: Marco Zibung
Simon und Chiara werden von Franziska von Meister Schmuck in Luzern beraten. Franziska von Meister Schmuck berät Simon. Matt mit Brillianten - die Trauringe sind ausgewählt. Die Fingerabdrücke von Simon und Chiara werden neben dem handgeschriebenen Namen im Ring eingraviert.

Sondersendung immer sonntags bei Tele 1

Radio Pilatus wird das Traumpaar bis zum Hochzeitstag begleiten und regelmässig über die Hochzeitsvorbereitungen berichten. Aber auch das Zentralschweizer Fernsehen Tele 1 ist dabei. Ab sofort bis zum 12. Mai gibt es jeden Sonntag eine Sondersendung, jeweils um 18.45 Uhr. Auch hier also erfährst du mehr über die Radio Pilatus Traumhochzeit 2019.

Traumhochzeit im Wert von über 40'000 Franken

In der Traumhochzeit enthalten sind exklusive Trauringe von «Meister Trauringe und Schmuck», ein rauschendes Fest im «Seehotel Hermitage Luzern», das Hochzeitskleid für die Braut von «2 for Love», einen passenden Anzug für den Mann von «Utz Mode» in Ruswil und Wolhusen, das perfekte Styling von «Hesse Hairstyle» in Luzern, Einladungs- und Tischkarten von «Kartenkaiser.ch», die Dekoration von «Energy of Events» sowie hochwertige Schokoladenspezialitäten und individuelle Geschenke von «Aeschbach Chocolatier». Der Gesamtwert beläuft sich auf über 40'000 Franken.