Vernetzt: Auf diesen Geräten wird WhatsApp abgeschaltet

Gewisse Geräte und Systeme fallen aus Support-Programm des Messengers

Ein Nokia Lumia 830 mit Windows 10 Mobile Ein iPhone 4 von Apple

Etwas Zeit bleibt noch, dies die gute Nachricht vorab. Doch ab Februar 2020 wird WhatsApp auf gewissen Geräten nicht mehr laufen. Hier erfährst du, welche Smartphones betroffen sind.

Auf unseren Smartphones landen auch von WhatsApp laufend Sicherheits-Patches und Updates. Damit können jedoch gewisse ältere Geräte nicht mehr mithalten. Damit diese der Entwicklung des Messengers nicht im Wege stehen, werden sie aus der Liste der unterstützen Geräte geschmissen. Davon betroffen sind auch die Apps von Facebook und Instagram.

iPhone 4 oder Windows 10 Mobile betroffen

An der Reihe sind laut techbook.de als nächstes iPhones, welche noch mit iOS 7 oder älter laufen, also etwa das iPhone 4 oder älter. Weiter sind vom Support-Aus auch Geräte mit Android 2.1 und 2.2 betroffen und auch alle Geräte mit Windows 10 Mobile! Allerdings muss man auch sagen, dass dieses Betriebssystem einen weltweiten Marktanteil von weniger als einem Prozent hat.

Hier die Übersicht zu den betroffenen Geräten und Systemen:

  • Windows 10 Mobile ab dem 30. April 2019
  • Android 2.3.7 Gingerbread nach dem 1. Februar 2020
  • iOS 7 und älter nach dem 1. Februar 2020

Microsoft rät zu Wechsel auf iOS oder Android

Wie es weiter heisst, müssen Nutzer von iOS 7, Android 2.3.7 und älter, wie auch mit Windows Mobile ab sofort mit Problemen rechnen! Laut WhatsApp können Funktionen jederzeit abgeschaltet werden. Auf Ende 2019 stellt übrigens auch Microsoft selbst den Support für Windows 10 Mobile ein. Das Betriebssystem konnte sich nie wirklich durchsetzen gegen die Übermacht von iOS und Android. Den verbliebenen Nutzern rät Microsoft zu iOS oder Android zu wechseln.

Symbolbild