Ausgepafft! Bibione verhängt Rauchverbot am Strand

Feriendestination an der Adria will sauberere Strände und bessere Luft

Hier darf nicht geraucht werden Strand von Bibione Smoke Free Beach - so wirbt Bibione

Unter dem Motto „Respira il Mare“ (Atme das Meer) hat die Gemeinde Bibione ein Rauchverbot an den Stränden verhängt. Wer eine «paffen» will, muss in einen speziellen Bereich oder zur Strandbar.

Bereits 2018 hat es in Bibione zwischen Meer und den ersten Liegestühlen ein Rauchvernot gegeben. Nun geht die Adria-Gemeinde Bibione einen Schritt weiter und weitet das Rauchverbot neu auf den ganzen Strand aus. Dies unter dem Motto „Respira il Mare“ (Atme das Meer). Es gibt jedoch noch spezielle Bereiche zum Rauchen und auch in den Aussenbereichen der Bars soll man weiter qualmen dürfen.

Dokumente

  1. Rauchfreuzonen in Bibione (www.bibione.com)

Schutz vor Passivrauchen und saubere Strände

Zum einen will die Gemeinde die Nichtraucher vor dem Passivrauchen schützen, zum anderen will man auch keine Zigarettenstummel mehr an den Stränden. Wie es auf der Webseite der Gemeinde Bibione heisst, spricht man vom Recht auf Gesundheit und nicht etwa von einem Rauchverbot. Bereits in der Testphase 2018 sei man auf grosses Verständnis gestossen.