FC Luzern verliert in Lugano 0:1

Kaum Chancen für den FCL

Der FC Luzern hat auswärts beim FC Lugano 0:1 verloren. 

Das Spiel verlief in der ersten Halbzeit lange Zeit sehr ausgeglichen und ohne nennenswerte Chancen. Vor der Pause kamen die Luganesi aber besser in das Spiel und erhielten nach einem Foul an Gerndt in der 38. Minute einen Freistoss. Gerndt schoss gleich selbst und verwandelte den Ball zum 1:0-Führungstreffer.

In der zweiten Halbzeit verwertete Lugano die Führung souverän, der FCL hatte kein Rezept für die überlegenen Tessiner. 

Die Noten der FCL-Spieler (1 miserabel / 2 schwach / 3 ungenügend / 4 genügend / 5 gut / 6 überragend):

  • David Zibung, Goalie: Note 3
  • Christian Schwegler, Verteidiger: Note 4
  • Lucas Alves, Verteidigung: Note 4,5
  • Olivier Custodio, Verteidigung: Note 4,5
  • Silvan Sidler, Verteidigung: Note 3
  • Marvin Schulz, Mittelfeld: Note 4
  • Tsiy Ndenge, Mittelfeld: 4,5
  • Ruben Vargas, Mittelfeld: Note 3,5
  • Christian Schneuwly, Mittelfeld: Note 4
  • Pascal Schürpf, Mittelfeld: Note 3,5
  • Blessing Eleke, Mittelfeld: Note 3,5
  • Otar Kakabadze, Verteidigung: Note 3,5
  • Shkelqim Demhasaj, Sturm: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *

Die weiteren Resultate:

  • Sion - YB  0:4
  • Thun - Xamax  0:2

In der Tabelle steht Luzern nach der Niederlage gegen Lugano mit 40 Punkten neu auf Platz fünf. Lugano steht mit 41 Punkten auf Platz drei, Thun mit 40 Punkten auf Platz vier. Dank dem Sieg in Thun hat Xamax neu 36 Punkte. Die Neuenburger liegen immer noch auf dem Barrageplatz, allerdings nur noch fünf Punkte hinter Rang drei. Die verbleibenden vier Spiele in der Super League dürften also sehr spannend werden.

FCL-Spieler Christian Schwegler im Spiel gegen Lugano.

Audiofiles

  1. Super League: FC Luzern verliert in Lugano 0:1. Audio: Reto Eicher