Massiver Sachschaden bei Selbstunfall in Küssnacht

Eine Person wurde beim Unfall leicht verletzt

Selbstunfall auf der A4 in Küssnacht

Auf der Autobahn A4 hat sich am Samstagnachmittag ein Selbstunfall erreignet. Eine Person wurde leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand massiver Sachschaden.

Ein 49-jähriger Fahrzeuglenker wollte auf der Autobahn A4 bei Küssnacht überholen. Dabei übersah er aber ein Auto auf der Überholspur. Erst in letzter Sekunde erblickte der Mann das Fahrzeug und beendete brüsk den Spurwechsel. Dabei verlor er die Beherrschung über sein Fahrzeug. In der Folge kollidierte das Fahrzeug massiv mit der Leitplanke und schleuderte anschliesslich zurück auf die Normalspur, wo es zum Stillstand kam, teilte die Kantonspolizei Schwyz mit.

Von den insgesamt fünf Insassen wurde ein Jugendlicher leicht verletzt. Er wurde durch die ausgerückte Ambulanz zur Behandlung ins Spital Schwyz transportiert. Die anderen Insassen kamen mit dem Schrecken davon. Am Fahrzeug sowie an der Leitplanke entstand massiver Sachschaden.