Skitourengänger stürzt in Gurtnellen in den Tod

Der erfahrene und gut ausgerüstete Mann stürzte rund 200 Meter in die Tiefe

Ein Skitourengänger ist in Gurtnellen im Kanton Uri abgestürzt und gestorben (Archivbild).

In Gurtnellen im Kanton Uri ist ein Skitourengänger am Sonntagmorgen abgestürzt und gestorben. Laut Mitteilung der Kantonspolizei Uri war der Mann erfahren und gut ausgerüstet. Der 61-Jährige stürzte rund 200 Meter in die Tiefe.

Am Sonntag, 2. Juni, waren zwei Skitourengänger kurz vor 09:30 Uhr auf der Abfahrt vom "Piz Tiarms" in Richtung "Breitplanggen" in Gurtnellen. Aus ungeklärten Gründen verlor ein 62-jähriger, erfahrener und gut ausgerüsteter Mann bei der Abfahrt beide Skis. Daraufhin rutschte er über eine steile, vereiste und mit Steinen und Felsen durchsetzte Stelle rund 200 Höhenmeter tiefer. Beim Absturz zog sich der im Kanton Zürich wohnhaft gewesene Mann derart schwere Verletzungen zu, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb, so die Kantonspolizei Uri.