Phil Collins zeigt es seinen Schweizer Fans

23'000 singen im Letzigrund zu den grössten Hits des 68-Jährigen

Phil Collins im Letzigrund Phil Collins im Letzigrund Phil Collins im Letzigrund Phil Collins im Letzigrund Phil Collins im Letzigrund Phil Collins im Letzigrund Phil Collins im Letzigrund Phil Collins im Letzigrund Phil Collins im Letzigrund Phil Collins im Letzigrund Phil Collins im Letzigrund Phil Collins im Letzigrund Phil Collins im Letzigrund Phil Collins im Letzigrund Phil Collins im Letzigrund Phil Collins im Letzigrund Phil Collins im Letzigrund Phil Collins im Letzigrund Phil Collins im Letzigrund Phil Collins im Letzigrund

Ja, er hat es noch immer voll drauf! Phil Collins hat am Dienstagabend den Schweizer Fans gezeigt, dass sich die Anreise und das Anstehen definitiv gelohnt hat. Vor rund 23'000 begeisterten Zuschauern bot der inzwischen 68-Jährige ein wahres Hitfeuerwerk.

Phil Collins gilt als einer die erfolgreichsten britischen Musiker der Popgeschichte. Derzeit ist der 68-Jährige unterwegs auf seiner "Still Not Dead Yet Live“-Tour und machte dabei am Dienstagabend auch Halt im Zürcher Letzigrund. Dies vor rund 23'000 Fans mit einer Ladung an grossen Hits. Von «Dance Into The Light», über “Invisible Touch" und «Can’t Hurry Love» bis «In The Air Tonight” - es war einfach alles dabei. Und wir haben die Setlist für dich dazu.

Musiklegende mit unzähligen Welthits

Seit diesem Konzert wissen wir: Phil Collins ist eine lebende Musiklegende. Mit seinen Millionen von verkauften Singles und Alben, mit unzähligen Welthits, als Solokünstler wie auch als Sänger und Schlagzeuger von «Genesis», hat er in über 40 Jahren Musikgeschichte geschrieben. Und die klingen auch heute noch extrem knackig und kommen live ganz schön stark rüber. Davon hat Collins schon tausende von Fans auf seiner Tour überzeugt, etwa auch in Hannover an zwei Abenden.

Audiofiles

  1. So war es bei Phil Collins im Letzigrund. Audio: Damian Betschart / Thomas Zesiger

Meist sitzend und doch voller Power

Zwar war Phil Collins schon besser auf den Beinen, musste mit einem Gehstock auf die Bühne und bestritt das Konzert grösstenteils sitzend, doch die Stimmung im Letzigrund trübte dies absolut nicht. Collins meinte selbst dazu zu Konzertbeginn: "Keine Angst, wir werden Spass haben": Die Fans reagierten darauf mit Applaus und freuten sich, dass es Collins noch einmal wissen will. 

Funkig wie poppiger Abend

Phil Collins gab so richtig alles und zeigte, wieviel Power trotz aller Schicksalsschlägen noch immer in ihm steckt. Poppig und funkig wusste er das Publikum mit seiner einzigartigen Stimme zu begeistern, welche auch live einfach unglaublich stark ist. Dies mit Songs wie "Another Day In Paradise", “Sussudio” oder "Don't Lose My Number".

Auch “Genesis”-Hits dabei

Mit im Gepäck hatte Collins zudem Hits von "Genesis" wie "Throwing It All Away" oder "Follow You Follow Me". Das alles klingt locker so gut wie damals auf Platte. Collins beweist dies grundsätzlich auf seiner Tour, wo er eben erst auch etwa in Hannover auf der Bühne gestanden ist.

Phils Sohn an den Drums, Sheryl Crow als Special Guest

Am Schlagzeug sitzt mittlerweile übrigens Phils Sohn Nicolas - und der 18-Jährige hat offensichtlich so einiges von seinem Vater gelernt. Vom Publikum bekam er auf alle Fälle einen besonders grossen Applaus. 

Sheryl Crow als Special Guest

Schon vor dem grossen Weltstar erlebte das Publikum mit Sheryl Crow einen Top Act auf der Bühne. Die US-Amerikanerin begleitet Phil Collins als Special Guest auf dessen Tour. Und diese geht nun weiter mit Shows in Holland, Deutschland und Polen. Im Herbst sind dann knapp 20 Shows in den USA angesagt.

Shery Crow im Letzigrund