Beim Fahren in Holzhäusern ZG eingeschlafen

Die 79-Jährige prallte in eine Strassenlaterne und verletzte sich leicht

Eine 79-jährige ist in Holzhäusern ZG am Steuer eingeschlafen und in eins Strassenlaterne geprallt.

Am Donnerstag, 20. Juni, ist eine 79-jährige Autofahrerin in Holzhäusern am Steuer eingeschlafen und in eine Strassenlaterne geprallt. Laut Mitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden hat sie sich dabei leicht verletzt und musste ins Spital gebracht werden.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag, kurz vor 15:30 Uhr, wie die Medienstelle der Zuger Strafverfolgungsbehörde am Freitag mitteilte. Die Frau fuhr dorfeinwärts, als sie rechtsseitig von der Fahrbahn abkam. Das Auto überfuhr ein Trottoir und kollidierte anschliessend mit einem Zaun, einer Hecke und einem Baum. Die Fahrt endete schliesslich an einer Strassenlaterne.

Die unter Schock stehende Lenkerin gab an, während der Fahrt eingeschlafen zu sein. Ihr wurde der Führerausweis abgenommen und sie hat eine Strafverfahren am Hals.

Quelle: sda