Spektakuläre Sprengung der Morandi-Brücke

Die verbliebenen Pfeiler in Genua wurden in wenigen Sekunden zu Fall gebracht

Vor zehn Monaten ist die Morandi-Autobahnbrücke in Genua eingestürzt. 43 Menschen kamen ums Leben. Nun wurden die beiden noch stehenden, riesigen Pfeiler gesprengt. Ein Video zeigt, wie tausende Kubikmeter Stahl und Beton in nur wenigen Sekunden zu Fall kamen. 

Das obige Video zeigt, wie nach mehreren dumpfen Knallgeräuschen die Brückenreste zu Boden gingen und Staubwolken über der Stadt aufstiegen. Es brach langer Applaus aus. Wasserkanonen bespritzten die die Baustelle, um zu verhindern, dass zu viel Staub aufwirbelt.

Mehr als 3'000 Anwohner evakuiert

Für die Grossaktion, die nach der Tragödie im vergangenen Sommer für Genua auch grosse symbolische Bedeutung hat, mussten mehr als 3'000 Anwohner ihre Häuser verlassen. Mehrere Strassen wurden gesperrt. Der Bau einer neuen Brücke hat begonnen. Verkehrsminister Danilo Toninelli zufolge soll die neue Brücke im Frühjahr 2020 eingeweiht werden.

(Quelle:sda)