Letzte Trainings fürs ISAF in Flüelen

Schwinger und Kampfrichter bereiten sich in der Arena vor

Schwinger und Kampfrichter haben am Donnerstagabend, 4. Juli, in der Arena in Flüelen fürs Innerschweizer Schwing- und Älplerfest trainiert. Das ISAF 2019 findet am Sonntag, 7. Juli statt. Tele 1 und Radio Pilatus übertragen das Schwingfest live.

Jeder Urner wird am Sonntag mit Stolz schwingen. Denn pro Generation findet das ISAF nur einmal in Uri statt. Damit auch jüngere Schwinger etwas Arena-Luft schnuppern können, organisierte Michael Briker am Donnerstagabend ein Training in der ISAF-Arena. 

«Ein einmaliges Gefühl»

Zahlreich sind die Urner erschienen. Unter ihnen bekannte Gesichter wie Andy Imhof, Elias Kempf oder Andy Murer. Mit ihnen trainierte auch Nachwuchstalent Jonas Gisler. «Es ist ein einmaliges Gefühl einmal in Uri zu schwingen», sagt Gisler. Ausserdem würde es einem ein bisschen die Nervosität nehmen, weil man schon einmal in der Arena stand und am Sonntag nicht davon überwältigt wird.

Kampfrichter brauchen ihren Schlaf

Doch allzu fest geschwungen wird nicht. Das Trainig würde lediglich dazu beitragen, den Körper nochmals aufzuheizen und die Psyche auf das Schwingfest vorzubereiten, so Briker. Es sei nichts mehr zu ändern bis Sonntag. Gleich geht es auch den Kampfrichtern, dort legen sie vor allem Wert auf einen guten Schlaf vor dem Wettkampf. 

Live auf Tele 1 und Radio Pilatus

Das 113. Innschweizer Schwing- und Älplerfest findet am Sonntag, 7. Juli im urnerischen Flüelen statt. Die Spitzenpaarungen stehen fest. Tele 1 und Radio Pilatus übertragen das Schwingfest ab 07:00 Uhr live.

Nochmals die letzten Griffe üben und dann geht's am Sonntag schon los mit dem Innerschweizer Schwing- und Älperfest. Michael Briker hat das Training am Donnerstag vor dem grossen Schwingfest geleitet. Bei solch einem Training geht es vor allem darum, den Körper noch mal zu pushen und für den grossen Wettkampf zu motivieren. Nachdem man bereits in der Arena einmal trainiert hat, kennt man die Umgebung und lässt sich am Sonntag nicht vom Publikum ablenken.