Das ISAF 2019 kommt näher

Bei Familie Arnold helfen alle mit

Am Sonntag, 7. Juli, steigt das 113. Innerschweizer Schwing- und Älplerfest ISAF im urnerischen Flüelen. Unter den vielen Helfern, die schon seit Wochen für das Fest arbeiten, ist auch Familie Arnold. Das Fest vor der eigenen Haustüre ist etwas ganz Spezielles.

Christian Arnold ist OK Mitglied und Präsident des Schwingklubs Flüelen. Als Verantwortlicher für die Sägemehlplätze hat er schon am vergangenen Samstag mit deren Aufbau begonnen und täglich gewässert und gerecht. Ein schlecht präparierter Platz könne im schlimmsten Fall auch zu Verletzungen führen und das wolle man verhindern, sagt Arnold.

Ganze Familie im Einsatz

Während der Vater seit Wochen mit dem ISAF beschäftigt ist, kommt der Rest der Familie am Sonntag zum Einsatz. Die zwei Mädchen als Ranglistenverkäuferinnen und Sohn Valentin als «Täfelibueb». Mutter Claudia Arnold ist als gute Fee im Einsatz und schaut fürs Wohl der Kampfrichter und der «Täfelibueb». Nur der kleinste Spross der Familie, Sohn David, kann zusammen mit den Grosseltern das Fest als Zuschauer geniessen. 

Schwingen ist eine Lebensschule

Schwingen sei eine Lebensschule und man müsse mit ganzem Herzen dabei sein, da ist sich Familie Arnold einig. Vater Christian Arnold war selber aktiver Schwinger, ehe er seine Karriere verletzungsbedingt beenden musste. Die beiden Söhne sind bereits an Buebeschwingen dabei und haben auch schon erste Erfolge feiern können. Auch sie möchten einmal bei den aktiven Schwingern einen richtigen Kranz holen. 

Das 113. Innschweizer Schwing- und Älplerfest findet am Sonntag, 7. Juli in Flüelen UR statt. Die Spitzenpaarungen stehen fest. Tele 1 und Radio Pilatus übertragen das Schwingfest ab 07:00 Uhr live.

Bei Familie Arnold dreht sich vieles ums Schwingen. Am Sonntag ist die ganze Familie als Helfer im Einsatz. Christian Arnold ist OK-Mitglied und Präsident des Schwingklubs Flüelen. Die Vorbereitungen fürs Innerschweizer Schwing- und Älplerfest laufen.