Unbekannter zerreisst Oberteil von Frau in Zug

Die Zuger Polizei schliesst ein sexuelles Motiv nicht aus

Die Polizei schliesst ein sexuelles Motiv nicht aus.

Ein unbekannter Mann hat in Zug eine 29-jährige Frau angegriffen. Sie konnte sich nach einem längeren Gerangel losreissen und flüchtete, der mutmassliche Täter holte sie aber ein und zerriss ihr Oberteil. Die Polizei schliesst ein sexuelles Motiv nicht aus.

Die Frau war in der Nacht auf Samstag um 00.30 Uhr auf dem Heimweg von der Männerbadi in Zug in Richtung Innenstadt, als von einem unbekannten Mann an der Schulter gepackt wurde, wie die Zuger Polizei am Freitag mitteilte. An der Chamerstrasse versuchte sie schliesslich, ein entgegenkommendes Fahrzeug anzuhalten. Der mutmassliche Täter folgte der Frau, packte sie erneut und zerriss ihr Oberteil. In der Folge liess er dann aber von ihr ab. Die polizeilichen Ermittlungen laufen.

Der mutmassliche Täter wird vom Opfer wie folgt beschrieben:

  • ca. 18 Jahre
  • ca. 175 bis 180 cm
  • dunkle Hautfarbe
  • eher schmales Gesicht
  • schwarze Haare, an den Seiten fast kahl rasiert, oben ca. 8 cm langes, krauses Haar
  • braune Augen
  • trug ein schwarzes T-Shirt mit weisser Aufschrift «Adidas»
  • schwarze Shorts mit «Adidas»-Streifen an den Seiten
  • weisse Socken und dunkle «Adidas»-Sportschuhe
  • möglicherweise hat er im Gesicht eine Verletzung, die er beim Gerangel mit dem Opfer erlitten hatte

Die Zuger Polizei sucht Zeugen, insbesondere auch den Lenker eines silberfarbenen Autos, der dem Opfer an der Chamerstrasse in Zug entgegengefahren ist. Die Zuger Polizei bittet, alle Personen, die Hinweise machen können, sich unter der Telefonnummer 041 728 41 41 zu melden.

(Quelle: sda/red)