Führerloser Lieferwagen prallt in VBL-Bus

Möglicherweise war die Handbremse nicht angezogen

Die Luzerner Polizei stand im Einsatz (Symbolbild)

An der Baselstrasse in der Stadt Luzern ist gestern Abend, 15. Juli, ein führerloser Lieferwagen in einen Linienbus geprallt. Verletzt wurde niemand.

Am Montag, 15. Juli, ist ein Linienbus der VBL kurz nach 22 Uhr vom Kreisel Kreuzstutz her in Richtung Stadtzentrum gefahren. Wie die Luzerner Polizei in einer Mitteilung schreibt, bemerkte der Buschauffeur an der Baselstrasse, dass auf seiner Fahrspur ein Lieferwagen ohne Licht und ohne Fahrer langsam auf den Bus zurollte. Trotz einem Ausweichmanöver des Busfahrers prallte der Lieferwagen in die linke Seite des Busses. Beim Aufprall wurde eine Scheibe zerstört. Fahrgäste wurden nicht verletzt.

Möglicherweise war die Handbremse nicht angezogen

Wie die Luzerner Polizei weiter schreibt, hatte der Chauffeur des führerlosen Lieferwagens zuvor Material ausgeladen. Warum sich der Lieferwagen in Bewegung setzte ist noch unklar. Möglicherweise war die Handbremse angezogen.