Klima spielt in den Ferien keine Rolle

Generation Klimadebatte verreist mit Flieger oder Auto

Sommerferien (Symbolbild)

Ausgerechnet die Generation, die das Thema Klimawandel auf die politische Agenda gesetzt hat, nimm beim Reisen am wenigsten Rücksicht auf das Klima. Das hat eine Umfrage bei mehr als tausend Schweizer Facebook- und Instagram-Nutzerinnen und -Nutzern gezeigt, wie die Sonntagszeitung berichtet.

Schüler und Jugendliche verhalten sich beim Reisen am wenigsten umweltfreundlich. Gerade die Generation die sich in den vergangenen Wochen und Monaten für den Klimaschutz stark gemacht hat, nimmt bei der Wahl der Feriendestination am wenigsten Rücksicht. Dies zeigt eine Umfrage der Sonntagszeitung. Knapp 60 Prozent der 18 bis 24- Jährigen gaben an mit dem Auto oder dem Flugzeug zu verreisen.

Ältere Generationen nehmen mehr Rücksicht

In der Alterskategorie zwischen 35 und 54 Jahren hingegen, gab die Mehrheit an, bei der Wahl ihrer Feriendestination das Klima im Hinterkopf zu haben. Gut ein Drittel der Befragten ab 45 Jahren gab gar an, dieses Jahr gar nicht zu verreisen, sondern Ferien zu Hause auf Balkonien zu machen.