Falschfahrer auf Baustelle Hirzel

Trotz der Strassensperre wird das Fahrverbot missachtet

Die Strasse über den Hirzel ist bis am 19. August wegen Bauarbeiten vollständig für den Verkehr gesperrt. Für alle Pendler zwischen Zug und den Ortschaften am Zürichsee-Ufer ist dies eine wichtige Verkehrsverbindung.  

Trotz der Strassensperre gibt es immer wieder Personen, die das Fahrverbot missachten. Weil sie auf diese Weise mit ihren Fahrzeugen mitten auf der Baustelle landen, kann es zu gefährlichen Situationen kommen - so das Tiefbauamt Zürich. In gewissen Fällen verlassen sich Ortsunkundige zu sehr auf ihr Navigationsgerät und landen so unbewusst zwischen Presslufthammern und Betonmischern. Wegen den vielen Falschfahrern steht seit Montag, 22. Juli ein Security Posten an den Hauptzufahrtstrassen. Dieser soll das Problem entschärfen.

Die Strasse über den Hirzel bleibt bis zum 19. August gesperrt.