Der EV Zug ist zurück auf dem Eis

Zum ersten Mal dabei war heute Torhüter Leonardo Genoni

Heute war es wieder so weit: Der EVZ stand zum ersten Mal nach der Sommerpause wieder auf dem Eis in der Bossard-Arena. Mit dabei auch Meister-Goalie Leonardo Genoni, der ab dieser Saison zwischen den Pfosten des EV Zug steht. 

Erholt und voller Tatendrang standen die Spieler des EV Zugs am Montag, 29. Juli, wieder auf dem Eis. Zum ersten Mal dabei sind die auch die neuen Spieler. Darunter auch der Torhüter Leonardo Genoni. Der 31-Jährige ist die neue grosse Hoffnung des EV Zugs. Vergangene Saison stand Genoni noch für den SC Bern im Tor und holte sich mit den Bernern den Meistertitel. Dieses Jahr soll er dem EV Zug zum langersehnten Meistertitel verhelfen.

Captain Diaz ist zuversichtlich

EVZ-Captain Raphael Diaz ist zuversichtlich was die Meisterschaft angeht. Der verlorene Playof-Final vergangene Saison sei zwar bitter gewesen, dass es der EVZ bis dahin geschafft habe, zeige jedoch wie weit es das Team bringen könne. Man sei bereit noch härter zu arbeiten um den Titel dieses Mal nach Zug zu holen. 

In einem Monat gilt es ernst

Auch EVZ-Trainer Dan Tangnes gab sich sehr positiv. Im ersten Training seien die neuen Spieler immer etwas überfordert, vieles sei neu und noch ungewohnt. Das erste Mal ernst gilt es für die Zuger in rund einem Monat in der Champions Hockey League. Die Schweizer Meisterschaft beginnt am 19. September. Dann trifft der EVZ auswerts auf den HC Ambrì-Piotta.

Audiofiles

  1. Der EV Zug ist zurück auf dem Eis. Audio: Maik Wisler, Radio Pilatus AG