Bundesfeier auf dem Europaplatz Luzern

Mit Festrede vom Bundeskanzler, Jodelgesang und Alphornklängen

Die Bundesfeier auf dem Europaplatz Luzern. Ab 16:00 Uhr trafen die Besucherinnen und Besucher vor dem KKL ein. Typisch Schweiz: Fahnenschwinger und Alphornbläser an der Bundesfeier. Die Pfadi Luzern organisierte das Nachmittagsprogramm für die kleinen Gäste. Besonders beliebt war das Glücksrad. Von der Gastgemeinde Escholzmatt trat die Bäichle Jodlerfamilie auf, aus Marbach Holzschlag & Blächschade. Die Besucherinnen und Besucher sassen gemütlich beisammen, verpflegten sich und lauschten den Jodel- und Alphornklängen. Andrea Gmür, Präsidentin des Vereins 31/07 Bundesfeier, hielt eine Festansprache. Die Festrede von Bundeskanzler Walter Thurnher war das Highlight der Bundesfeier. Nach der Festrede sangen alle gemeinsam die Schweizer Nationalhymne.

Bereits zum dritten Mal ist der Nationalfeiertag auf dem Europaplatz vor dem KKL in der Stadt Luzern am Vorabend des 1. August gefeiert worden. Die Festrede hielt in diesem Jahr Bundeskanzler Walter Thurnherr. Die Besucherinnen und Besucher sassen gemütlich zusammen und lauschten dem Jodelgesang und den Alphornklängen.

Pünktlich zur Bundesfeier hat sich in der Stadt Luzern die Sonne gezeigt. Fahnenschwinger, Jodelgesang und Alphornklänge unterhielten die Besucherinnen und Besucher auf dem Europaplatz vor dem KKL. Für das Kinderprogramm am Nachmittag sorgte die Pfadi Luzern. Erstmals luden die Organisatoren mit Escholzmatt-Marbach eine Luzerner Gastgemeinde zur Bundesfeier ein.

Festrede vom Bundeskanzler

Nachdem in den vergangenen Jahren Bundespräsidentin Doris Leuthard (2017) und Bundesrat Johann Schneider-Ammann (2018) die Festreden gehalten haben, luden die Organisatoren dieses Jahr den "achten Bundesraten" nach Luzern ein. Die Festrede hielt nämlich Bundeskanzler Walter Thurnherr. Er verglich die Schweiz mit dem alten Dampfschiff "Stadt Luzern" auf dem Vierwaldstättersee:

"Das Schiff ist wie eine Metapher für die Schweiz: Bei weitem nicht das grösste Schiff und auch nicht das schnellste (...) Aber es ist ein wunderschönes Schiff. Ein altes, elegantes und zuverlässiges Schiff, bei dem das wichtigste - die Maschine, die alles antreibt - zuunterst ist und eben nicht zuoberst."

Dass die Schweiz auf ganz besondere Art von unten nach oben geführt werde und nicht umgekehrt, dazu solle man Sorge tragen, so Thurnherr.

Aufstehen für die Landeshymne

Nach der Landeshymne sind die Gäste von den Festbänken aufgestanden und sangen gemeinsam die Nationalhymne. Danach sorgte das SWISS MADE pocket orchestra für yazz-poppige Unterhaltung. Ab 22:00 Uhr bis in den 728. Geburtstag der Schweiz hinein spielte DJ Maik Wisler die passende Party-Musik. 

Auf der Webseite der Bundesfeier Luzern gibt es weitere Informationen.

Audiofiles

  1. Bundesfeier in Luzern - Die Stimmen. Audio: Thomas Zesiger
  2. Bundesfeier auf dem Europaplatz. Audio: Giulia Jung / Maik Wisler

Audiofiles