Strategien Unteres Wiggertal gegen leere Wohnungen

In Grossdietwil erhalten junge Wohnungsmieter einen finanziellen Zustupf

Grossdietwil zeigt gegenüber sesshaften jungen Einwohnern Wertschätzung: Dietlerinnen und Dietler, die jünger als 30 sind und erstmals von zu Hause ausziehen, erhalten 1'500 Franken bar auf die Hand, wenn sie in der Gemeinde eine Wohnung beziehen.

"Wir freuen uns, wenn viele junge Dietlerinnen und Dietler unserer schönen Gemeinde treu bleiben", heisst es in der Gemeinde-Info. Wer den Bonus möchte, muss diesen beim Gemeinderat beantragen. Gemeindepräsident Reto Frank erklärte gegenüber dem "Willisauer Bote", dass die Bonus-Empfängerinnen und -Empfänger keine weiteren Verpflichtungen eingehen würden.

Keine weiteren Verpflichtungen

Es gebe keine Mindestmietdauer. Die einzigen Vorgaben seien, dass die Antragssteller unter 30 Jahren sind und zum ersten Mal aus dem Elternhaus ausziehen. Weiter sagte Frank, der Bonus sei kein Lockvogel, sondern eine Anerkennung. Die Jugend sei die Zukunft, junge Menschen würden das Dorfleben mit frischen und kecken Ideen bereichern.

Nicht für Neuzuzüger
Der Gemeinderat begründet die Einführung des Bleibe-Bonus mit dem gestiegenen Wohnungsangebot in der Gemeinde. Im Gegensatz zu einst sei nun die Chance vorhanden, eine Bleibe zu finden, sagte Frank.

Grossdietwil liegt im Norden Luzerns zwischen Willisau und Langenthal. Die Zahl der Einwohner ist in den letzten vier Jahren um 30 auf 865 gestiegen. Für Neuzuzüger ist gemäss Gemeindepräsident Frank ein Bonus kein Thema.

(Quelle: sda)

Audiofiles

  1. Grossdietwil will Junge mit Geld anlocken. Audio: Sophie Müller