Badi Hünenberg hat neue Rettungsdrohne

In Notfällen wirft sie Schwimmhilfen ab

In der Badi Hünenberg haben die Bademeister neue Unterstützung in Form einer Rettungsdrohne. Diese kann in Notfällen eingesetzt werden, um sich eine Übersicht zu verschaffen. Bis zu einem gewissen Punkt kann sie sogar erste Hilfe leisten.

Der Bademeister Hesham Sami der Seebadi Hünenberg hat die Rettungsdrohne eigens entworfen. Sie kommt zum Einsatz, wenn eine Person in Seenot gerät oder vermisst wird. Durch die Kamera kann sich das Rettungsschwimmer-Team schnell einen Überblick verschaffen. Zusätzlich transportiert die Drohne aber auch Schwimmhilfen die zur Hilfe abgeworfen werden können. Für das Projekt bekam die Badi Hünenberg auch Unterstützung der Gemeinde. Diese investierte rund 3'000 Franken in das Projekt Rettungsdrohne.