Zwei Töffunfälle auf Urner Passstrassen

Beide Töfffahrer wurden bei den Unfällen schwer verletzt

Kantonspolizei Uri

Auf Urner Passstrassen sind am Mittwochnachmittag fast gleichzeitig zwei Töfffahrer verunglückt. Laut Mitteilung der Kantonspolizei Uri wurden beide schwer verletzt.

Der erste Unfall ereignete sich am Mittwoch, 4. September um 14:45 Uhr in der Gemeinde Andermatt. Ein Luzerner Automobilist war vom Oberalppass Richtung Andermatt unterwegs. Als er nach links auf einen Parkplatz abbiegen wollte, kollidierte er mit einem bergwärts fahrenden Töff mit deutschen Kennzeichen.

Der Töfffahrer wurde von der Ambulanz mit schweren Verletzungen ins Kantonsspital Uri überführt.

Unfall auf dem Sustenpass

15 Minuten später verunglückte in der Gemeinde Wassen auf der Sustenpassstrasse ein Töfffahrer aus dem Kanton Bern. Der Töfffahrer war bergwärts unterwegs. Rund ein Kilometer nach dem Sustenbrüggli stürzte er in einer Linkskurve. Er wurde, ebenfalls mit erheblichen Verletzungen in ein ausserkantonales Spital gebracht.

Der Sachschaden, der bei den beiden Unfällen angerichtet wurde, beläuft sich gemäss Kantonspolizei auf 47'000 Franken.

Quelle: sda