Gersauer Schwinger Andreas Ulrich tritt zurück

Der 34-Jährige bestreitet am Herbstschwinget in Siebnen sein letztes Fest

Der Gersauer Schwinger Andreas Ulrich hängt seine Zwilchhosen an den Nagel. Wie der 34-Jährige auf seiner Facebook-Seite schreibt, wird das Herbstschwinget in Siebnen sein letztes Schwingfest der Karriere sein.

Andreas Ulrich beendet seine Schwingkarriere nach dieser Saison. Der 34-Jährige wendet sich in einem Facebook-Post an seine Fans und teilt ihnen mit, am Herbstschwinget in Siebnen das letzte Mal aktiv im Sägemehl zu stehen. Er freue sich in Zukunft auf mehr Zeit für seinen Betrieb und seine Familie.

In seiner Karriere sicherte sich der Gersauer insgesamt 88 Kränze und acht Kranzfestsiege. Zwei Mal triumphierte er am Rigi-Schwinget und sechs Mal an Kantonalen Schwingfesten. Daneben ist er vierfacher Eidgenosse.