SVP in der Verteidigung, SP und CVP im Angriff

Wahlkampf um den einzigen Urner Sitz im Nationalrat

Der einzige Urner Sitz im Nationalrat weckt von vielen Seiten Begehrlichkeiten. Beim Blick in die Vergangenheit zeigt sich ein einfarbiges Bild und das ist blau: 100 Jahre lange stellte die FDP den Urner Nationalrat. Bis 2015 Beat Arnold von der SVP die Reihe aufbrach. Jetzt stellt sich die Frage, ob die Urner SVP den Sitz im Nationalrat verteidigen kann, oder ob die Kandidaten von CVP oder SP eine Chance haben.

Einen Monat vor den eidgenössischen Wahlen musste Matthias Steinegger von der FDP seine Kandidatur krankheitshalber zurückziehen. Das beeinflusst die Wahlchancen der anderen Kandidaten: Pascal Blöchlinger, SVP; Simon Stadler, CVP und Urs Kälin, SP.

Für die CVP wäre es der erste Urner Nationalrat seit über 100 Jahren, für die SP der erste überhaupt. Ob einer von ihnen das Rennen macht, oder ob die SVP den Sitz für eine weitere Legislatur verteidigen kann – das hängt unter anderem auch davon ab, wo die Wählerstimmen der FDP hingehen.

Audiofiles

  1. Wahlvorschau Uri. Audio: Carmen Zettel / Roman Unternährer