ISAF 2021 in Buochs auf Kurs

Das 115. Innerschweizer Schwing- und Älplerfest findet auf dem Flugplatz statt

Reto Blättler (links, Hergiswil), Peter Keller (mitte, OK-Präsident) und Marco Zimmermann (Beckenried) freuen sich aufs ISAF 2021, welches am 4. Juli 2021 in Buochs stattfinden wird. Das Logo des 115. Innerschweizer Schwing- und Älplerfestes 2021 in Buochs Reto Blättler, Peter Keller und Marco Zimmermann unterschreiben symbolisch einen Rahmenvertrag.

Am Sonntag, 4. Juli 2021 findet das 115. Innerschweizer Schwing- und Älplerfest (ISAF) in Nidwalden auf dem Flugplatz in Buochs statt. Organisiert wird der Anlass von den beiden Schwingersektionen aus Beckenried und Hergiswil.

In rund 640 Tagen ist das 115. Innerschweizer Schwing- und Älplerfest in Buochs. Für den Grossanlass erwartet das Organisationskomitee am 4. Juli 2021 rund 200 Schwinger und 50 Steinstösser auf dem Flugplatz in Buochs. Wie das OK in einer Mitteilung schreibt, sei man bereits jetzt an den ersten Vorbereitungsarbeiten.

Für die Durchführung des ISAF wird ein Trägerverein gegründet. Dabei wird der Grossanlass von zwei Schwingersektionen aus dem Kanton Nidwalden organisiert. Beckenried und Hergiswil sorgen mit der Co-Organisation für eine Neuheit. «Einen solchen Grossanlass alleine zu organisieren, wäre für unsere Vereinsmitglieder eine Nummer zu gross gewesen», sagt Marco Zimmermann, Präsident der Schwingersektion Beckenried. Und Reto Blättler, Präsident der Schwingersektion Hergiswil, meint: «Das Zusammenspiel zwischen den beiden Schwingersektionen Beckenried und Hergiswil funktioniert hervorragend».

OK-Präsident des ISAF 2021 ist der Nidwaldner Nationalrat Peter Keller. Er verrät auch, woher das Smiley im offiziellen Logo kommt: «Wir wollen unsere Besucherinnen und Besucher, aber natürlich auch unseren Schwinger und Steinstösser mit viel Herzlichkeit und Freude in Buochs willkommen heissen».