Buochser ist Jäger, Metzger und Wirt

Als gelernter Metzger zerlegt Werner Häcki die Tiere gleich selber

Für alle, die gerne ein Stück Fleisch auf dem Teller haben, ist die Zentralschweiz ein gesegneter Fleck. Das Reh oder den Hirsch für auf den Wildteller gibt es meistens gleich vor der Haustüre. Selber jagen gehen muss man in der Regel aber nicht. Das übernehmen Jäger wie Werner Häcki aus Buochs.

Der passionierte Jäger Werner Häcki liebt es, draussen in der Natur zu sein. Hier kann er entspannen und den Kopf lüften. Die Jagd ist für ihn aber nicht nur ein Hobby. Für ihn ist es das Ernten eines absolut naturbelassenen Nahrungsmittels, das ohne Kraftfutter und ohne Antibiotika aufgezogen wurde. Gleichzeitig ist es auch Wald- und Wildschutz, weil zu viel Wild den Wald kaputt macht und sich Krankheiten schneller verbreiten.

Jäger, Metzger und Wirt

Als gelernter Metzger zerlegt Häcki seine erlegten Tiere gleich selber im Keller seines Hotels in Buochs. Seine Gäste schätzen sein Können - steht der jagende Metzger gleich auch in der Küche und bereitet seinen Fang mit Gusto zu. Nicht alle Köche mögen es, Wild zu kochen, weil es zeitaufwendig ist. Werner Häcki hingegen liebt es. Diese Liebe zum Wild hat sich herumgesprochen und Häckis Restaurant hat sich zum Wild-Gastro-Tipp in der Zentralschweiz gemausert.

Werner Häcki - Jäger, Metzger und Wirt