Wollschweine als Unkrautvernichter

Ein Bauer aus Cham arbeitet als Erster auf diese Weise mit den Tieren

Ein Bauer in Cham setzt auf seinem Feld Wollschweine ein. Die Tiere graben Wurzeln von Unkraut aus. Die Pflanze plagt Gregor Wyss seit drei Jahren.

Zum ersten Mal in der Zentralschweiz werden Wollschweine als Unkrautvernichter eingesetzt. Auf einem Feld des chamer Bauern Gregor Wyss graben die Tiere Knollen der Pflanze Erdmandelgras aus. Diese Methode ist ein Testversuch des zuger Landwirtschaftsamt und Agroscope. Dafür wurden extra Schweine aus der Ostschweiz nach Cham gebracht. 

Die Pflanze wurde vor drei Jahren durch einen Strassenbau eingeschleppt. Da die Knollen schlecht von Hand aus dem Boden kommen, müssen die Schweine helfen. Es besteht eine Meldungs- und Bekämpfungspflicht im Kanton Zug. Mehr dazu im Beitrag von Tele1.