Die Toten Hosen mit Zusatzkonzert: Auch schon fast ausverkauft

"Alles unter Strom"- Konzert auch am 11. Juli 2020 im Hallenstadtion

Campino unterwegs in Luzern mit Radio Pilatus-Moderatorin Selina Linder.

Da hüpft das Fanherz: Heute erscheint nicht nur das Akustikalbum der Toten Hosen, heute wurde auch bekannt, dass die Toten Hosen ein Zusatzkonzert ihrer "Alles unter Strom"-Tour geben. Die deutsche Punk-Band spielt zusätzlich am Samstag, 11. Juli 2020 im Hallenstadion in Zürich. 

Durch Aufführungen mit dem Symphonieorchester der Musikhochschule Düsseldorf vor einigen Jahren kriegten die Toten Hosen Lust auf mehr von diesem Projekt. Campino meinte: "Okay, wie können wir die mit auf Tournee nehmen?" Doch ein solches Orchester besteht aus über 100 Leuten. Allein die Hotelzimmer für alle in jeder Stadt zu organisieren, hätte jeden Rahmen gesprengt. "Also überlegten wir uns, wie viele Musiker wir brauchen, um das Level zu erreichen, das uns ungefähr vorschwebt", erklärt Campino. "Jetzt sind wir mit 16 Leuten auf der Bühne und weil die Toten Hosen von Beginn an eigentlich immer eine Big Band sein wollten, sind wir dieser Idee so nahe gekommen wie nie zuvor“.

„Alles ohne Strom“- Akustikalbum in den Startlöchern

Heute erscheint zusätzlich unter dem Titel „Alles ohne Strom“ das neue Akustikalbum und am 22. November 2019 eine DVD/Blu-ray, die im Sommer dieses Jahres live in der Düsseldorfer Tonhalle aufgenommen wurden. „Die Aufnahmen sind eine Weiterentwicklung des alten Unplugged-Konzeptes. Es geht nicht nur um reduzierte, unverstärkte Versionen der Songs, sondern vielmehr um das Einbringen neuer Instrumente und bislang noch nicht dagewesener Interpretationen des bekannten Materials", erklärt Campino. Einen ersten Eindruck gibt es in den untenstehenden Videos.

Die letzten Tickets für das Konzert der Toten Hosen am 11. Juli 2020 im Hallenstadion gibt es im Vorverkauf. Das Konzert am 10. Juli 2020 im Hallenstadion ist bereits ausverkauft