Meilenstein bei Fusion Willisau und Gettnau

Ein erster Entwurf für einen Fusionsvertrag liegt vor

Die Gemeinde Willisau soll mit Gettnau fusionieren.

Bei der geplanten Fusion der Luzerner Gemeinden Willisau und Gettnau ist ein weiterer Meilenstein erreicht. Ein Entwurf für einen Fusionsvertrag wurde in die Vernehmlassung geschickt. Interessierte können bis Ende November Stellung dazu nehmen.

An einer Infoveranstaltung am Montag, 28. Oktober 2019, sind bereits mehrere Fragen aufgetaucht, wie es in einer Mitteilung heisst. «Wie soll Gettnau bei der Fusion an den öffentlichen Verkehr angeschlossen werden?», oder «Reicht der Kantonsbeitrag von 7 Millionen Franken, um das finanzielle Defizit von Gettnau aufzufangen?», haben die anwesenden Personen gefragt. Weiter gab es Fragezeichen wegen der Tatsache, dass Gettnau keine Garantie auf einen Sitz in der Willisauer Stadtregierung bekommen würde.

Es ist vorgesehen, dass im März nächstes Jahr über die Fusion abgestimmt wird. Die Umsetzung ist für 2021 vorgesehen.