Was man jetzt noch tun muss, damit die Steuerrechnung 2020 tiefer ausfällt

Radio Pilatus und Tele1 Geld-Tipp

Niemand zahlt gerne Steuern - und niemand denkt gerne an die Steuern. Schon gar nicht einen Monat vor Weihnachten. Doch genau das sollte man. Der Radio Pilatus und Tele1 Geld-Tipp zeigt, was man jetzt noch unternehmen muss, damit im nächsten Jahr die Steuerrechnung möglichst tief ausfällt.

Wenn es langsam Richtung Jahresende geht, sollte man unbedingt nochmals einen Blick auf seine Finanzen werfen und kontrollieren, ob man all seine Verpflichtungen erfüllt, aber auch alle Chancen genutzt hat. Zu diesen gehört auch die steuerbegünstigte 3. Säule. Doch Vorsicht: Nur, wenn man noch rechtzeitig vor dem Jahresende seine 3. Säule einzahlt oder freiwillige Zahlungen in die Pensionskasse tätigt, kann man die Beiträge im nächsten Jahr von den Steuern abziehen. Voraussetzung für den Steuerabzug ist, dass die Gelder von den Vorsorgeinstitutionen noch im alten Jahr verbucht werden können, erklärt Martin Spieler, Finanzexperte.

Wer noch vor dem Jahresende seine 3. Säule einzahlen will, darf als Angestellte mit Pensionskasse maximal 6'826 Franken in die Säule 3a transferieren und dann im nächsten Jahr in der Steuererklärung in Abzug bringen. Durch den Abzug kann man die Steuerrechnung garantiert senken. Noch mehr einzahlen dürfen Erwerbstätige ohne Pensionskasse - zum Beispiel Selbständige. Sie können maximal 34'128 Franken oder maximal 20 Prozent von ihrem Nettoeinkommen einzahlen und dann in der Steuererklärung abziehen.

Nebst der 3. Säule kann man auch seine 2. Säule stärken: Möglich ist das durch freiwillige Einzahlungen in die Pensionskasse. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass man bei seiner Kasse eine Vorsorgelücke hat. Solche Einzahlungen in die zweite Säule lassen sich auch mit der 3. Säule kombinieren. Man darf beide Beiträge im Folgejahr bei den Steuern in Abzug bringen, was eine erhebliche Steuerreduktion bringt. Dies zeigt der Radio Pilatus und Tele1 Geld-Tipp.

Was man jetzt noch tun muss, damit die Steuerrechnung 2020 tiefer ausfällt.

Audiofiles

  1. Was man jetzt noch tun muss, damit die Steuerrechnung 2020 tiefer ausfällt. Audio: Maik Wisler