Frisch sanierte ZHB ist neu eröffnet

Die Luzerner Zentral- und Hochschulbibliothek in neuem Glanz

Nach langen und bewegten politischen Diskussionen und einer intensiven Planungs- und Bauphase ist es soweit: Die Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern ZHB ist frisch renoviert und kann ihren Betrieb aufnehmen. Am 11. Dezember öffnet sie ihre Türen.

Die frisch renovierte Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern erstrahlt in neuem Glanz. Das Gebäude wurde von Otto Dreyer im Jahr 1951 erbaut und kann nun als moderne Institution des Bildungs- und Kulturkantons Luzern ihren Betrieb wiederaufnehmen. Neu ist beispielsweise eine Rampe, welche ins Gebäude führt und behinderten gerecht ist. Im Innern sind die grossen und hellen Räume mit viel Platz auffallend. Auch das neue Bistro Quai4 lädt die Besucher zum Schlemmen ein.

Neuer Lesesaal behält Charme der 50er Jahre

Beim neuen Lesesaal haben die Denkmalpfleger und Architekten darauf geachtet, dass der Charakter der 50er Jahre erhalten bleibt. So sind die Tische und der Ausleihkorpus immer noch aus dieser Zeit. Die Lampen wurden möglichst charakteristisch für die 50er Jahre rekonstruiert. «Diese Aufenthaltsqualität wäre in einem totalen Neubau nicht möglich gewesen. Dies hat vor allem mit den Materialien, dem Holz und der Raumgrösse zu tun», sagt der ZHB-Direktor Rudolf Mumenthaler.

Bibliothek auch in der digitalen Welt angekommen

Die Freihandbibliothek verfügt noch über einen Bestand von 50'000 Büchern. Viele wurden ausgelagert. Dies ermöglicht mehr Platz und grosszügigere Arbeitsplätze für Studierende. Mit einem sogenannten «Seat-Navigator» können Studierende online nachschauen, wo dass es in der Bibliothek noch freie Arbeitsplätze gibt. Ausserdem gibt es für die Bibliothekkunden rund 175'000 E-Books zum online lesen. Die Bibliothek aus den 50er Jahren sei also auch in der digitalen Welt angekommen, so Mumenthaler.

Audiofiles

  1. Die Neueröffnung der ZHB. Audio: Carmen Zettel / Marco Zibung
Nach 2 Jahren Bauzeit konnte die ZHB neu eröffnet werden. Bild: Westfassade der ZHB Luzern Standort
Sempacherstrasse beim Einnachten. Der neue Lesesaal der ZHB sollte den 50er-Jahre-Charme behalten. Fürs leibliche Wohl sorgt das neue
Bistro Quai4, betrieben durch die
soziale Institution Wärchbrogg Luzern.