FC Luzern zeigt Gästesektor-Vandalen an

Beim Spiel gegen Basel haben FCB Fans den Gästesektor in den Swisspor-Arena demoliert

Chaos im Gästesektor der Swissporarena Chaos und Schmierereien im Gästesektor der Swissporarena. Chaos und Schmierereien im Gästesektor der Swissporarena.

Am Sonntag zerstörten FCB Fans WCs, Türen und Wände im Gästesektor der Swisspor-Arena. Wie die «Luzerner Zeitung» berichtet, hat der FC Luzern nun eine Strafanzeige gegen die Vandalen eingereicht.

Schon vor dem Spiel FC Luzern gegen FC Basel vom Sonntag kam es zu Ausschreitungen zwischen FCB Fans und der Polizei. Weiterhin wurden die Sanitären Anlagen im Gästesektor verwüstet, Türen und Wände wurden herausgeschlagen. Gegenüber der «Luzerner Zeitung» erklärte der FCL-Präsident Philipp Studhalter am Dienstag, dass eine Strafanzeige gegen unbekannt eingereicht wurde.

Studhalter sagte weiter, dass sie eine Sachbeschädigung in diesem Ausmass noch nie erlebt haben. Der FCL-Präsident glaubt auch, dass die Aktion geplant wurde, da Gästefans immer wieder gegen die Eingangskontrollen und die Architektur im Gästesektor protestieren. Man sei sich beim FCL durchaus bewusst, dass der Gästesektor nicht optimal sei, eine schnelle Umplatzierung sei aber nicht möglich.