Donald Trump nimmt Kurs auf die Schweiz

Am Vormittag landet Trump mit der Air Force One in Zürich

Er ist der grosse Gast am diesjährigen WEF in Davos - Donald Trump.

US-Präsident Donald Trump nimmt Kurs auf das Weltwirtschafsforum WEF in Davos. Wie die US-Regierung vor kurzem bekannt gab, soll Trump um halb 9 Uhr am Flughafen Zürich landen. Spätestens ab dann herrscht absoluter Ausnahmezustand.

Die Herren am Flughafen Zürich und in Davos werden wohl immer nervöser. Schon bald landet nämlich der prominenteste Gast des diesjährigen WEF in Zürich - US-Präsident Donald Trump. Am Montagabend um 18:35 Uhr ist Trump nahe Washington mit seiner Air Force One abgeflogen - nun soll er gemäss aktuellen Plänen der Regierung um 08:25 Uhr am Flughafen Zürich landen. Auf Twitter meldete sich Trump bereits zu Wort und blickt sehnsüchtig auf seine Treffen in Davos. So schrieb er unter anderem, dass er Hunderte von Milliarden Dollars zurück in die USA holen wolle. "Wir sind die Nummer 1 im Universum."

Spektakuläre Reise nach Davos

In Zürich und Davos wird demnächst Ausnahmezustand herrschen. Grund dafür ist nicht zuletzt auch die spektakuläre Reise von Zürich nach Davos. Macht das Wetter wie erwartet mit, dass wird Trump mit dem Helikopter in Richtung WEF fliegen. Aus Sicherheitsgründen werden drei identische Helikopter für die Strecke eingesetzt, die während des Fluges ihre Position wechseln. So bleibt unklar, in welchem Heli Trump sitzt. Zusätzlich sollen ihn auch noch ein paar Super-Pumas der Schweizer Luftwaffe begleiten. Nicht minder spektakulär wäre der Transport bei schlechterem Wetter. Dann würde Trump in eine Limousine steigen, welche von 24 weiteren Fahrzeugen gut bewacht in Richtung Davos fahren würde.

Eröffnungsrede und viele Treffen auf dem Programm

Inzwischen hat die US-Regierung auch das Detail-Programm von Trumps erstem Besuchstag am WEF veröffentlicht. Der Präsident wird um 09:20 Uhr in Davos erwartet und kurz darauf mal in sein Hotel gehen. Um 11:30 Uhr soll der dann die Eröffnungsrede halten. Am Nachmittag geht es dann weiter mit Treffen diverser Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik, unter anderem auch mit Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga. Morgen Mittwoch wird Donald Trump dann wieder seine Heimreise antreten - auch da wieder mit riesigem Aufwand und gut bewacht.

Audiofiles

  1. Trump nimmt Kurs auf die Schweiz. Audio: Maik Wisler / Fabian Kreienbühl