Kot offenbart Weltrekord

Im Kanton Schwyz lebt das älteste Auerhuhn der Welt

Im Kanton Schwyz leben neu die ältesten Auerhühner der Welt. (Symbolbild)

Ornitologen der Vogelwarte Sempach haben im Kanton Schwyz einen ausserordentlichen Fund gemacht. Sie haben Kot des wohl ältesten Auerhuhns der Welt gefunden.

«Als Pierre Mollet von der Vogelwarte den Vogelkot aufhob, ahnte er noch nicht, dass er einen sensationellen Fund in den Händen hielt…» So beginnt die Medienmitteilung der Vogelwarte Sempach. Das Auerhuhn ist ein bedrohtes Tier und lebt sehr zurückgezogen. Deshalb untersucht die Vogelwarte Sempach regelmässig den Bestand der Tiere.

Für die Altersbestimmung der Tiere untersucht man die DNA im Kot. Bei der ersten Zählung im Jahr 2009 fand man Kot eines rund 9 Monate alten Auerhuhns. Nun wurde letztes Jahr wieder eine Zählung durchgeführt, im Kanton Schwyz fand man rund 90 der bedrohten Tiere.

Weltrekord

Und genaue Analyse des gesammelten Kotes zeigte unglaubliches: teilweise war das nämlich Kot derselben Tiere, wie bei der ersten Zählung. Unglaublich darum, weil das mit 10 Jahren und 9 Monaten die ältesten Auerhühner der Welt sind.

Bisher war das älteste Auerhuhn finnischer Abstammung, nun gehört dieser Rekord also einem Auerhuhn aus dem Kanton Schwyz.