Oscars 2020: Das sind die Gewinner

"Parasite" schafft als nicht-englischsprachiger Film eine Sensation

In der Nacht auf Montag wurden in Los Angeles die Oscars vergeben. Als nicht-englischsprachiger Film schaffte "Parasite" aus Südkorea eine Sensation.

Der Oscar für den besten Film geht an die Gesellschaftssatire «Parasite» von Bong Joon Ho. Es ist der erste nicht-englischsprachige Film, der die Königskategorie gewinnt.

Renée Zellweger hat den Oscar als beste Hauptdarstellerin gewonnen. Sie wurde für ihre Darstellung der Sängerin Judy Garland in dem biografischen Film «Judy» in der Nacht zum Montag in Hollywood ausgezeichnet.Joaquin Phoenix hat den Oscar als bester Hauptdarsteller gewonnen. Der 45-jährige US-Amerikaner wurde in der Nacht zum Montag in Hollywood für seine Darstellung des späteren Batman-Gegenspielers in «Joker» ausgezeichnet.

Oscar für Elton John

Pop-Legende Elton John ist bei der Oscar-Gala für das beste Originallied ausgezeichnet worden. John und sein langjähriger Schreibpartner Bernie Taupin gewannen für den Song «(I'm Gonna) Love Me Again» aus dem Film «Rocketman» über das Leben des Sängers. «Danke Bernie, du bist die Konstante in meinem Leben», sagte der Brite bei der Verleihung am Sonntag (Ortszeit) in Los Angeles. Zuvor hatte der 72-Jährige das üppig arrangierte Lied während der Gala gesungen.

Brad Pitt mit Nebenrolle

Brad Pitt hat seinen ersten Schauspiel-Oscar seinen Kindern gewidmet. «Ihr macht alles bunt, was ich tue», sagte der 56-Jährige am Sonntag (Ortszeit) bei den 92. Academy Awards in Los Angeles. Pitt wurde für seine Rolle als Stuntman Cliff Booth in Quentin Tarantinos «Once Upon a Time in Hollywood» ausgezeichnet. Neben Tarantino bedankte sich Pitt auch bei seinem Co-Star Leonardo DiCaprio: «Leo, ich schwimme gerne jederzeit auf deiner Erfolgswelle mit. Die Aussicht ist fantastisch.» Am Ende seiner Dankesrede erinnerte sich der US-Amerikaner mit brüchiger Stimme an seine Anfänge in der Filmbranche.

(Quelle: SDA)

Die begehrte Oscar-Figur.