Die Lozärner Fasnacht 2020 hat begonnen !

13'000 Fasnachtsbegeisterte waren an der Tagwache dabei

Das lange Warten ist zu Ende. Punkt 5 Uhr hat die Lozärner Fasnacht mit dem Urknall auf dem Nauen im Luzerner Seebecken begonnen. Vor wenigen Augenblicken wurde auch der Fötzeliräge auf dem Kapellplatz in der Stadt Luzern gezündet. Damit ist die fünfte Jahreszeit definitiv lanciert.

Der Schmutzige Donnerstag steht ganz im Zeichen der Zunft zu Safran mit Fritschi-Vater Daniel Medici. Das Wetter am heutigen Schmutzigen Donnerstag könnte nicht idealer sein - trocken und nicht zu kalt. Wohl auch deshalb sind Tausende von Fasnächtlerinnen und Fasnächtler an der traditionellen Fritschi-Tagwache in der Stadt Luzern mit dabei. Sie säumten den Weg des Fritschivaters vom Seebecken zum Fritschibrunnen auf dem Kapellplatz. Nach dem Fötzeliräge verteilten der Fritschivater und sein Gefolge dann Orangen.

Fritschi-Umzug live bei Radio Pilatus und Tele 1

Ab dem heutigen Schmutzigen Donnerstag bis zum kommenden Aschermittwoch wird nun in der Zentralschweiz durchgefeiert. Überall gibt es Umzüge, Maskenbälle und andere Fasnachtsaktivitäten. Ein weiteres Highlight am heutigen Schmudo ist der grosse Fritschi-Umzug am Nachmittag, welchen es bei Radio Pilatus live zu hören und bei Tele1 zu sehen gibt.

Mit dem Urknall startete die Lozärner Fasnacht 2020. Bruder Fritschi und sein Gefolge auf dem Nauen. Die fünfte Jahreszeit hat begonnen. Der Schmudo ist in Luzern der grosse Tag der Zunft zu Safran. Bruder Fritschi und seine Fritschene Die Fackeln auf dem Nauen künden den Urknall an. Das grosse Warten hat ein Ende: Die Lozärner Fasnacht 2020 hat begonnen. Brüeleeeee! Beliebtes Fotosujet: Bruder Fritschi und sein Gefolge. Beliebtes Fotosujet: Bruder Fritschi und sein Gefolge. Das zweite grosse Highlight an der Tagwache in Luzern: Der Fötzeliräge. Der Fötzeliräge auf dem Kapellplatz. Fritschivater Daniel Medici auf dem Fritschibrunnen.