17-Jährige haut Zuger Polizisten mit Schlagstock

Die Jugendliche verletzt den Polizisten am Kopf

Zuger Polizei (Symbolbild)

In Oberägeri hat eine randalierende Jugendliche einen Polizisten mit einem Schlagstock am Kopf verletzt. Dieser befinde sich laut der Zuger Strafverfolgungsbehörde in Spitalpflege.

In der Nacht auf heute randalierte laut der Zuger Polizei eine junge Frau in Oberägeri und bedrohe eine Betreuerin mit einem verbotenen Messer. Die Polizei rückte an und traf auf eine 17-Jährige mit Teleskopschlagstock.

Einer der Polizisten forderte die Jugendliche mehrfach auf, die Waffe wegzulegen. Die Jugendliche hörte nicht auf ihn und musste von den Einsatzkräften festgenommen werden. Währenddessen schlug sie mit dem Schlagstock auf den Kopf eines Polizisten und verletzte ihn.

Der Polizist wurde nach dem Einsatz zur Kontrolle ins Spital gebracht, dort befindet er sich auch weiterhin noch. Die Jugendliche wurde der Jugendanwaltschaft des Kantons Zug übergeben. Unter anderem wird ihr Gewalt und Drohung gegen Behörden, Körperverletzung und mehrfache Widerhandlung gegen das Waffengesetz vorgeworfen.