Frau in Luzern um rund 18'000 Franken betrogen

Der 37-jährige mutmassliche Betrüger wurde im Februar verhaftet

Der mutmassliche Täter und das Opfer lernten sich im Internet kennen. (Symbolbild)

Die Luzerner Polizei hat im Februar einen mutmasslichen Betrüger festgenommen. Wie es in einer Mitteilung heisst, hat der Mann einer 37-jährigen Frau im Kanton rund 18'000 Franken abgenommen.

Der mutmassliche Täter ist ein 31-jähriger Mann aus der Schweiz. Im Januar diesen Jahres lernte das Opfer den Mann auf einer Internet-Plattform kennen, schreibt die Luzerner Polizei. Er war im Internet mit einer falschen Identität unterwegs und gab sich als Pilot aus.

Nach häufigem Schreiben trafen sich die beiden in der Stadt Luzern. Der mutmassliche täter gab dem Opfer immer wieder neue Gründe an, damit er von ihr Bargeld bekam. Während vier Treffen übergab ihm die Frau rund 18'000 Franken. Bei einer Geldübergabe Mitte Februar in einem Restaurant wurde der Mann dann festgenommen.

Das Geld habe er bereits unter anderem für Kleider und Hotels ausgegeben. Heute wurde er aus der Untersuchungshaft entlassen.