Stadtluzerner SP hat grösstes Wahlkampfbudget

Die SP der Stadt Luzern kann für die Wahlen rund 100'000 Franken ausgeben

Für die städtischen Wahlen in Luzern verfügt die SP über das grösste Wahlkampf-Budget. Laut der Luzerner Zeitung stehen der SP gut 100'000 Franken zur Verfügung. Zweite Partei in der Liste ist die FDP, gefolgt von der CVP und der SVP.

Die wichtigste Geldquelle für die Parteien sind Beiträge der Stadt Luzern. Jede Fraktion erhält jährlich einen Fixbetrag von 10'000 Franken. Hinzu kommen 1'000 Franken pro Mitglied. Für die SP als grösste Fraktion kommt so am meisten Geld zusammen. Eigentliche Spenden machen meist nur einen kleineren Teil der Einnahmen aus.

Die Zahlen sind aber mit Vorsicht zu geniessen, da sie nur einen Teil der Realität abbilden. Zur Parteiwerbung kommen nämlich noch weitere Ausgaben für den Wahlkampf hinzu. So gibt es parteiübergreifende oder unabhängige Komitees, die den Wahlkampf teils stark beeinflussen. Wie viel Geld diesbezüglich investiert wird, ist nicht bekannt.

Der grosse Brocken vom Geld kommt von der Stadt Luzern.