Brand in Churer Ausschaffungsgefängnis

In einem Churer Gefängnis hat es heute Mittag gebrannt. Das Feuer sei im Ausschaffungstrakt ausgebrochen, teilt die Kantonspolizei Graubünden mit. Ein Häftling musste wegen des Verdachts auf Rauchvergiftung ins Spital. Ansonsten kamen offenbar keine weiteren Personen zu Schaden. Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot ausgerückt. Sie hatte das Feuer rasch unter Kontrolle. In der geschlossenen Anstalt in der Churer Altstadt hat es Platz für über 70 Häftlinge.