Trotz Waffenruhe gehen Kämpfe weiter

Nur einen Tag nach Beginn der Waffenruhe in Syrien hat es wieder erste Kämpfe gegeben. Dies melden Oppositionelle. Zu den Gefechten gekommen sei es an der Grenze zur Türkei. Nach monatelangen Kämpfen war gestern eine Waffenruhe in Kraft getreten, die zunächst weitgehend eingehalten wurde. An eine weitere Abmachung scheint sich der syrische Präsident Baschar Al-Assad nicht zu halten – er hat bislang nämlich seine Truppen nicht aus den Rebellenhochburgen abgezogen. Der UNO-Sicherheitsrat berät heute darüber, ob Beobachter nach Syrien entsandt werden sollen.