Schwyz und Zürich planen Hochwasserschutz

Die Kantone Zürich und Schwyz wollen gemeinsam für einen besseren Hochwasserschutz sorgen. Dabei geht es um das Einzugsgebiet von Sihl, Zürichsee und Limmat. Das Schadenpotenzial in dieser dicht besiedelten Region sei enorm hoch und entsprechend gross das Schutzbedürfnis erklärten die Regierungen von Schwyz und Zürich an einer gemeinsamen Medienkonferenz. Mögliche Lösungen seien ein Entlastungsstollen zwischen Langnau am Albis und Thalwil oder ein Ausbau der Pumpspeicherung am Sihlsee. Bei Investitionskosten von 70 bis 130 Millionen Franken könnten Hochwasserschäden von bis zu fünf Milliarden vermieden werden. Bis 2015 soll der Entscheid vorliegen.