Schwyzer Gemeinden müssen mehr bluten

Im Kanton Schwyz sollen die Gemeinden mehr aus der eigenen Tasche bezahlen müssen. Damit sollen die Kantonsfinanzen um jährlich 33 Millionen Franken entlastet werden. Dies schlägt die Schwyzer Kantonsregierung vor. Mehr bezahlen sollen die Gemeinden unter anderem für die Sonderschulen und den öffentlichen Verkehr. Das letzte Wort dazu hat im Mai das Kantonsparlament. Ausserdem will die Regierung des Kantons Schwyz eine Ausgabenbremse einführen. Es sollen strengere Regeln gelten für die Bewilligung von teuren Projekten im Kantonsparlament.