Obwaldner Rechnung besser als erwartet

<p>Der Obwaldner Finanzdirektor Hans Wallimann.</p>

Die Staatsrechnung des Kantons Obwalden fällt deutlich besser aus als budgetiert. Im letzten Jahr wurde ein Plus von 10,7 Millionen Franken erzielt – budgetiert gewesen war ein Minus von rund einer Million. Damit kann der Kanton zusätzliche 12 Millionen Franken in die Reserven stecken und buchhalterisch mit einem Minus von rund einer Million abschliessen. Der Obwaldner Finanzdirektor Hans Wallimann sagte, so könne man die Ausfälle bei den Einnahmen aus dem Finanzausgleich auffangen. Gründe für dieses gute Ergebnis waren laut der Obwaldner Regierung vor allem die gute Konjunkturentwicklung und höhere Steuereinnahmen.