GC-Chaoten wüten im Bahnhof

<p>Zerstörte Telefonkabine beim Bahnhof Luzern: GC-Hooligans richteten grossen Schaden an. </p> <p>Das Werk von Chaoten: Zerstörte Fenster im Westtrakt des Luzerner Bahnhofs. </p>

Nach dem Fussball-Cupspiel Luzern gegen die Grasshoppers ist es gestern Abend in der Innenstadt von Luzern zu Ausschreitungen gekommen. Beim und im Bahnhof kam es zu Gewaltszenen, die zu grossen Sachschäden führten. Etwa 200 GC-Chaoten versuchten zu Fuss in die Neustadt zu gelangen, wo sich das FCL-Fanlokal „Zone 5“ befindet. Die Polizei hielt die GC-Chaoten mit mobilen Sperrgittern davon ab. Mit einem Wasserwerfer und Gummischrott wurden die Fans Richtung Bahnhof gedrängt. Die Zürcher Fans bewarfen die Polizei mit Steinen des Bahn-Trassées. Dabei gingen mehrere Scheiben im Westtrakt des Bahnhofs zu Bruch.

Audiofiles

  1. GC Chaoten wüten im Bahnhof. Audio: Mario Stauber