Drei Personen nach Brand vermisst

<p>Beim Vollbrand eines Holzhauses sind am frühen Morgen in Steinerberg im Kanton Schwyz drei Personen verletzt worden. </p> <p>Eine Frau und zwei Kinder werden immer noch vermisst.</p>

Beim Vollbrand eines Holzhauses sind am frühen Morgen in Steinerberg im Kanton Schwyz drei Personen verletzt worden. Eine Frau und zwei Kinder werden immer noch vermisst. Der Hausbrand löste ein Grossaufgebot von Feuerwehr, Sanität und der Kantonspolizei aus. Insgesamt standen rund 100 Einsatzkräfte im Einsatz. Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Untersuchungen.


Gegen drei Uhr bemerkten Hausbewohner im Gebäude Feuer und starken Rauch. Sie konnten sich in letzter Sekunde vor den Flammen in Sicherheit bringen. Ein 49-jähriger Mann und seine 40-jährige Ehefrau sowie ein 10-jähriger Knabe erlitten dabei Brand- und Rauchverletzungen. Sie mussten durch den Rettungsdienst hospitalisiert werden. Ein vier- und neunjähriges Mädchen sowie eine 82-jährige Hausbewohnerin, welche sich zum Zeitpunkt der Brandentdeckung ebenfalls im Haus befanden, werden noch vermisst.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Holzhaus bereits im Vollbrand. Sie konnten nicht mehr verhindern, dass das Gebäude vollständig zerstört wurde. Zur Klärung der Brandursache wurde das Forensische Institut Zürich beigezogen.

Audiofiles

  1. Kapo-Sprecher zu Brand in Steinerberg. Audio: Matthias Oetterli
  2. Drei Vermisste bei Brand in Steinerberg. Audio: Matthias Oetterli
  3. Brand in Steinerberg (SZ). Audio: Roman Gibel