Zu dick - Feuerwehrleute suspendiert

<p>Die Feuerwehr der Stadt Luzern übt die Bekämpfung eines Autobrandes</p>

In der Stadt Luzern sind einige Feuerwehrleute zu dick für Löscharbeiten. Nach einem medizinischen Fitnesstest hat man 8 der 360 städtischen Feuerwehrleute vorübergehend vom Dienst suspendiert, heisst es in der aktuellen Zentralschweiz am Sonntag. Laut dem Luzerner Feuerwehrkommandanten Theo Honermann, wird neu auch der Body Mass Index bei der Beurteilung der Fitness berücksichtigt. Die übergewichtigen Feuerwehrleute müssen nun die überzähligen Kilos verlieren, wenn sie weiterhin bei Löscharbeiten mit dabei sein wollen. Es werde aber keine Entlassungen geben, sagt der Luzerner Feuerwehrhauptmann Theo Honermann. Die Betroffenen würden vorübergehend im Ausbildungsprogramm oder im Büro eingesetzt.

Audiofiles

  1. Feurwehrleute teilweise zu dick. Audio: Mario Stauber