Fünfter Eistag in Folge

Die Zentralschweiz erlebte heute den bisher kältesten Tag des Winters. In Luzern stiegen die Temperaturen nie über Minus 9,5 Grad. Laut den Meteorologen von Meteonews war es der 5 Tag in Folge mit Minustemperaturen. Die Kälte hat grosse Teile Europas im Griff. Deshalb sind in Osteuropa bisher dutzende Menschen erfroren. Auch in Italien starben bisher fünf Personen wegen der Kältewelle. Zuletzt kam eine Frau in Süditalien in einem Glashaus um. Das Glashaus war unter der Last des Schnees eingebrochen.