Deutschland kann vor ausländischen Gerichten nicht wegen Nazi-Verbrechen verklagt werden

Deutschland kann nicht vor ausländischen Gerichten wegen Nazi-Kriegsverbrechen verklagt werden. Der Internationale Gerichtshof hat entschieden, dass in Italien gefällte Urteile, die Deutschland zu Entschädigungszahlungen verpflichten, gegen das Völkerrecht verstossen.  Die deutsche Staatenimmunität sei nicht anerkannt worden. Konkret geht es um einen italienischen Arbeiter, dem 2008 von einem italienischen Gericht  das Recht auf eine Entschädigung zugesprochen worden war. Der Mann war 1944 nach Deutschland verschleppt worden  und musste Zwangsarbeit in einer Rüstungsfabrik leisten. Das Urteil des Internationalen Gerichtshof  wurde von Amnesty International als grossen Rückschritt für den Menschenrechtsschutz kritisiert.