Am 10.Juni eröffnet das Asylzentrum in Realp

Der Armeebunker bietet Platz für 100 Asylsuchende

In zehn Tagen wird das Asylzentrum in Realp bei Andermatt eröffnet. Dies teilte das Bundesamt für Migration mit. Der Armeebunker bietet Platz für rund 100 Asylsuchende und ist eine unterirdische Unterkunft ohne Tageslicht. Die Anlage wird für sechs Monate bis Anfang November als Asylzentrum betrieben. Nach Angaben der Neuen Luzerner Zeitung wird der Bund am nächsten Dienstag die Anwohner informieren. Anfangs Juli wird zudem das Bundesasylzentrum kleine Schliere in Alpnach eröffnet, gleichzeitig mit der Schliessung des jetzigen Bundeszentrums in Nottwil.