CoronavirusZentralschweiz rüstet sich für Coronavirus
Werbung

Zentralschweiz rüstet sich für Coronavirus

Besonders gefragt sind Desinfektionsmittel und Güter des täglichen Bedarfs
Publiziert am Mi 26. Feb 2020 19:40 Uhr

Die Zentralschweiz rüstet sich für das Coronavirus. Während sich die Behörden auf den Ernstfall vorbereiten, reagiert auch die Bevölkerung und deckt sich mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln und Desinfektionsmittel ein. Von Hamsterkäufen ist gemäss der Migros momentan jedoch nicht die Rede.

Besonders gefragt sind Desinfektionsmittel: Leere Regale in den Läden und auch online sind gewisse Produkte momentan nicht verfügbar. Auf Anfrage von Radio Pilatus und Tele 1 heisst es, dass Desinfektionsmittel und Schutzmasken in den Apotheken und Drogerien so gefragt sind, dass viele Vorräte aufgebraucht seien. Die Leute seien unsicher und würden sich damit schon frühzeitig schützen wollen.

Migros verneint Hamsterkäufe

Auch bei der Migros hat man eine leicht erhöhte Nachfrage nach Gütern des täglichen Bedarfs festgestellt. Claudius Bachmann, Mediensprecher der Genossenschaft Migros Luzern:

«Zum Beispiel Konservenartikel, Babynahrung oder Eier und Käse.»

Es sei aber wichtig zu betonen, dass es sich nicht um Hamsterkäufe handle und die Filialen auch keine Engpässe hätten. Man nehme die Situation bei der Migros aber sehr ernst. Ein Krisenstab analysiere die Lage laufend und erhalte Informationen vom Bundesamt für Gesundheit zum Coronavirus. Sollte sich die Situation verschlimmern, sei man bei der Migros bereit.